Sonntag 23.09.2018 - 03:03 Uhr

30.08.2018

 
Stadtrat.info
 
---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: Ingo Lanzerath <il@wdr6.eu>
Datum: 30. August 2018 um 04:48:52 +02:00
Betreff: Info für Henriette Reker und Kardinal Woelki
An: stadtverwaltung@stadt-koeln.de
Cc: wohnungsamt@stadt-koeln.de, info@erzbistum-koeln.de, bverfg@bundesverfassungsgericht.de, bundesrat@bundesrat.de, mail@bundestag.de, info@ditib.de, sekretariat@zentralrat.de, info@zentralratdjuden.de, bfvinfo@verfassungsschutz.de, poststelle@bmi.bund.de, poststelle@bmj.bund.de, feedback@usembassy.de, info@russische-botschaft.de, botschaft.berlin@mfa.gov.tr, info@dprkorea-emb.de, redaktion@tagesschau.de, die.story@wdr.de

Guten Morgen ///

Bzgl. der skandalösen Sitzung des Rates der Stadt Köln am 29.08.2018 möchte ich die Vorsitzende Henriette Reker bitten, einen kompletten Mitschnitt an die Vertreter von Bundestag und Bundesrat zu senden ...

Außerdem bitte ich darum, Kardinal Woelki ebenfalls einen Mitschnitt zukommen zu lassen ...

Am Montag (03.09.2018) werde ich mich zur Wohnungslage in Köln zur Wort melden, um dann mit dem Kardinal von Köln als Vertreter des größten nicht staatlichen Grundbesitzers zu klären, was es diesbezüglich zu klären gibt ...

Weitere Informationen zu der Ratssitzung vom 29.08.2018 dürfen am Wochenende erwartet werden, mit dem Verweis auf die Internetpräsentation Stadtrat.info ...

In diesem Sinne verbleibe ich wie gewohnt ...

Mit verfassungsgemäßen Grüßen aus dem Regierungsbezirk Köln

Ingo Lanzerath
(Vorsitzender UNITED a.D. /// Webmaster WDR 6 komm.)